Infanterieregiment Nr. 42

ir 42 einstDas Infanterieregiment Nr.42 ist eines der ältesten in der österreichischen Armee.
Errichtungsjahr 1674
Am 21. Februar 1674 wurde ein Vertrag zwischen Kaiser Leopold I u. Bischof Johann Hartmann von Würzburg abgeschlossenen.

Das Regiment bestand zur Gründung aus 2 Bataillonen á 5 Kompanien mit gesamt 2040 Mann. Da Bischof Hartmann die Oberstinhaberwürde vorbehalten war, bekam es den Namen „Würzburgisches Regiment“.

1683

Das Regiment war Teil des Entsatzheeres für Wien.

1686

Sturm auf Ofen (Ungarn) gegen die Türken.

1701 – 1715

Spanischer Erbfolgekrieg

1716 – 1718

Neuerliche Türkenkriege (Peterwardein)

1718 – 1720

Krieg in Sizilien (Milazzo)

1733 – 1735

Krieg gegen Italien (Capua)

1737 – 1739

Türkenkrieg (Uzice)

1740 – 1748

Österreicher Erbfolgekrieg (Dettingen)

1756 – 1763

Siebenjähriger Krieg (Kolin, Breslau)

1767

Das Regiment erhält die Orange Gelben Aufschläge

1769

Das Regiment erhält seine jetzige Regimentsnummer 42

1792 –1794

Kämpfe im ersten Koalitionskrieg gegen Frankreich.

1793

Feldzeugmeister Graf Karl Eugen Erbach wird Regimentsinhaber

1799-1801

Zweiter Koalitionskrieg gegen Frankreich

1805

Dritter Koalitionskrieg gegen Frankreich

 

6.7.1809 Schlacht von Deutsch –Wagram
Das Regiment schlug die Truppen Napoleons bei Aderklaa unter schwersten Verlusten zweimal zurück.

Im Armeebefehl vom 7. Juli hebt Erzherzog Karl die Verdienste des Regiments hervor, mit den Worten: „Das Infanterieregiment Nr.42 Graf-Erbach hat sich in der Schlacht vom 6. sehr gut gehalten, dieses Regiment erhält den Vorzug künftig in allen Gelegenheiten den Grenadiermarsch zu schlagen.“

1805

1813 –1814

Krieg gegen Frankreich (Dresden)

1815

Krieg gegen Frankreich (Dannemarie)

1848

Bekämpfung des „Aufstandes“ in Prag

1848

Feldzug in Italien, Bekämpfung des „Aufstandes“ in Wien

1849

Bekämpfung des „Aufstandes“ in Ungarn

1859

Feldzug in Italien (Solferino)

1866

Feldzug gegen Preussen (Jicin)

1852

Georg V. König von Hannover wird Regimentsinhaber

1879

Ernst August von Hannover wird Regimentsinhaber.

1880

Belobigung von Sr. k.u.k. Majestät Franz Josef an das Regiment.

1880

Reorganisation der Infanterie Regimenter von 80 auf 102 Regimenter

1890

Großes Manöver im Raume Vöcklabruck – Strasswalchen mit Teilnahme von

Kaiser Franz Josef.

1914

Feldzug gegen Serbien

1915

Einsätze in Italien

1917

Einsätze in der Bukowina

Nach dem 1. Weltkrieg und Zusammenbruch der Monarchie wurde das Regiment aufgelöst. Das IR 42 hat an 20 Kriegen, in 66 Feldzügen und mehr als 180 Schlachten und Gefechten teilgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.