We are back!!

Nach langer Pause sind wir in repräsentativer Anzahl wieder einmal öffentlich aufgetreten und gaben traditionelle Märsche zum Besten. Anlass dafür war die Fahnenweihe des IR 3 EH Carl. Die Feier fand im Sahulka Park unter internationaler Beteiligung statt, kamen doch in ihren traditionellen Uniformen Teilnehmer aus Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Italien.
Unter der Leitung von Kommandant W. Lachnit und der Mitwirkung von Pfarrer P. Paskalis, der die Segnung der Fahne mit einem Gottesdienst umrahmte kam es zum Einschlagen der Nägel und zur Ablegung des „Fahneneids“ – ein in k. u. k. Zeiten unter Kriegsbedingungen für Soldaten unerlässlicher Akt, dessen Bedeutung mittlerweile lediglich musealen Charakter hat. Salutschüsse komplettierten auf unüberhörbare Weise den feierlichen Akt.
Als Gäste gesellten sich BM F. Quirgst, SR F. Spehn, Rupert Derbic, der Direktor des Heimat- und Napoleonmuseums sowie einige Schaulustige zu dieser illustren Feier. Ihren Abschluss fand sie im Museum selbst.
PS: Für die zu Verfügung gestellten Fotos sei an dieser Stelle BM Quirgst, SR Spehn, Hr. Lachnit und Fr. Katrin Haas-Dobrovolny ganz herzlichst gedankt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.