Gerhard Bocek zum Gedenken

Ein bekanntes Deutsch Wagramer Original ist vorige Woche plötzlich und gänzlich unerwartet verstorben, Gerhard Bocek, Ehrenbürger unserer Stadtgemeinde. Er war als Markenzeichen des Marchfelderhofes weit über die Grenzen Österreichs bekannt und vielen eine besondere Persönlichkeit.
Die legendären Bilder mit seinem charakteristische Schnauzer und allerlei Prominenz in diversen Presseaussendungen sind allen noch in Erinnerung. Auch für die Anliegen der örtlichen Vereine hatte er immer ein offenes Ohr.
Besondere Freude bereitete ihm aufgrund seines altkaiserlich geführten Restaurants unser Blasorchester der Musikschule Deutsch Wagram, auch und gerade wegen unserer Traditionsuniformen des kaiserlichen Infanterieregiments 42. Zahlreiche Auftritte in und um den Marchfelderhof zeugen von der für beide Seiten sehr fruchtbaren Verbindung. Wir hoffen, sie hat auch weiterhin Bestand!
Gerhard Bocek hatte die nicht alltägliche Gabe mit wenigen Sätzen und vor allem mit seiner ansteckenden Heiterkeit eine besondere Atmosphäre zu schaffen. So wird er uns allen im Gedächtnis bleiben.
Wir werden Gerhard ein ehrendes Andenken bewahren.
Leider ist es in Zeiten wie diesen nicht möglich auch musikalisch von  ihm Abschied zu nehmen. Wir wollen das aber mit einem Requiem nachholen, wenn Blasmusik im gewohnten Rahmen wieder möglich ist.

R. Marek, Vorstandsmitglied des BLO DW

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.