Chronik

blologo
Im Jahre 1983 gründeten der damalige Musikschulleiter Josef Ratheiser und der heutige Ehrenobmann Erich Breyschka das Blasorchester der Musikschule Deutsch-Wagram. Zielsetzung war, den fortgeschrittenen Musikschülerinnen und Musikschülern sowie anderen Blasmusikbegeisterten die Möglichkeit zum gemeinsamen Musizieren zu bieten. Daraus entwickelte sich ein Klangkörper, der gerne zu den Festlichkeiten innerhalb der Gemeinde angefordert wurde.

1997 übernahm der heutige Musikschuldirektor Karl Rosenmayer die Orchesterführung und setzte den Weg des Erfolges fort. In Anerkennung seiner Leistungen wurde ihm 2007 die „Goldene Dirigentennadel“ verliehen.

Im Jubiläumsjahr 2003 wurde das Orchester mit der historischen Uniform des Infanterieregiments 42 ausgestattet. Das IR 42 tat sich bei der Schlacht um Wagram 1809 besonders hervor, erhielt dadurch das Privileg einen Regimentsschlag zu führen, aus dem später der „Wagramer Grenadiermarsch“ entstand, der auch der „Hausmarsch“ des Blasorchesters ist.

Nach wie vor werden die diversen Anlässe in der Stadt Deutsch-Wagram musikalisch umrahmt. Hinzu kommen noch regelmäßige Aufführungen wie:
Nacht der Filmmusik (gemeinsam mit einem Verein aus dem Bezirk)
Frühschoppen des Blasorchesters, Kirchenkonzert und Neujahrskonzert.

Der musikalische Einsatz des Vereines geht weit über die Stadtgrenzen hinaus.                  So spielte das BLO in Leipzig und München, Theresienstadt/Tschechien,               Gbely/Slowakei und  Jönköping/Schweden. 2012 wurde das BLO eingeladen zur     Teilnahme  am International  Tattoo in Eskjö/Schweden  und unternahm eine Konzertreise nach Cesky Krumlov in Tschechien.

2 Kommentare zu Chronik

  1. Augusta Ohmann sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren des Blasmusikorchesters, ich bedanke mich für das hervorragende Neujahrskonzert. Bin schon seit Jahren großer Fan ihres Orchesters, war schon bei einigen ihrer Fahrten ins Ausland mit dabei. Doch dieses Konzert hat alles Bisherige übertroffen. Die Auswahl der Stücke, die bunten Einlagen und das Auftreten der Pianistin waren schwungvoll und unterhaltsam.
    Ich wünsche ihnen weiterhin so viel Freude beim Musizieren und freue mich schon auf ihr Konzert im Juni.
    Mit freundlichen Grüßen
    Augusta Ohmann

    • Dominik Rampala sagt:

      Sehr geehrte Frau Ohmann,
      das Blasorchester bedankt sich recht herzlich für Ihr Kommentar. Wir nehmen dieses Lob und diese überaus positive Kritik sehr gerne an. Wir bemühen uns auch die weiteren Konzerte so schwungvoll und musikalisch wie das Neujahrskonzert zu veranstalten.
      Das Blasorchester hofft Sie im Juni bei unseren Konzert und Frühschoppen begrüßen zu dürfen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Blasorchester der Musikschule Deutsch-Wagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.